Geschichte

Heute hat sich die Möbelfabrik Theuns zu einem Unternehmen entwickelt, das sich auf den Entwurf, die Produktion und den Verkauf massiver Eichenmöbel richtet. Durch die Kombination von fachlichem Können mit Kundenorientierung konnte die zweite Generation mit den Brüdern Theo, Ludo und Marc Theuns den Umsatz stark steigern. Zusammen mit 90 Mitarbeitern sorgen sie, dass die Kontinuität garantiert wird.

2017

Ein neuer Bürokomplex mit Ausstellungsraum wird eingeweiht.

2016

Ein neuer Showwagen wird angekauft um die Marke Thothem sowie exklusive Modelle zu lancieren.

2015

Der Familiencharakter des Unternehmens wird durch die Integration der 3. Generation gewährleistet.

2014

Die automatisierte Plattenabteilung wird mit einer Schleiflinie (Schleifstrasse) weiter ausgebaut.

2012

Wir präsentierten uns auf der internationalen Möbelmesse in Brüssel mit einem komplett neuen Messestand und gewannen mit unserem neuen Programm Landeck als bestes ökologisches Produkt in der Kategorie „Most green“ die Balthazar Auszeichnung.

2010

Man erhielt das PEFC-Zertifikat wonach alle Möbel aus europäischer Eiche gefertigt sind, die die Standards für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung erfüllen und pflegen.

2009

Eine vollautomatische Paneel-Abteilung wurde installiert und in Betrieb genommen.
Vom 06 bis 13. Juni feiert die Möbelfabrik Theuns seinen 75. Geburtstag.

2008

Eine zweite große Erweiterung für die Versand- und Maschinenabteilung um 3400 m² wird abgeschlossen.
Bebaute Grundfläche insgesamt: 21.000 m²

2003

Die Automatisierung setzt sich weiter durch und auch die Maschinenabteilung wird um 1315 m² erweitert.

2002

Mit der immer weiter steigenden Produktion wird eine Erweiterung des Holzlagers notwendig.
Neues Holzlager insgesamt: 3730 m².

1999

Zweite Erweiterung um 2400 m². Eine vollständig automatisierte Spritzabteilung und eine neue Versandabteilung werden in Betrieb genommen.

1991

Inzwischen ist die zweite Generation aktiv, sie übernehmen in diesem Jahr die Firma, sodass der Charakter als Familienunternehmen erhalten bleibt.

1989

Der Produktionsprozess wird immer weiter automatisiert und die ersten computergesteuerten Maschinen halten Einzug.

1978

Das Unternehmen wird in eine Aktiengesellschaft umgeformt: Möbelfabrik Theuns NV.
Die Produktionsabteilung wird um 2.400 m² erweitert.

1976

Vollständige Inbetriebnahme der neuen Fabriksgebäude.
Gebäude: 7.520 m²
Holzlager: 2480 m²

1974

Das Unternehmen ist inzwischen einer der wichtigsten Produzenten bretonischer Stilmöbel geworden. Da der Produktionsraum im Zentrum von Essen zu klein wird, werden 3,5ha Land im Industriegelände “De Rijckmaker” gekauft.

1964

Gründung der P.V.B.A. Frans Theuns- Hendrickx.

1950

Das bestehende Möbelgeschäft in der Nieuwstraat 32 wird ins Unternehmen integriert. In derselben Zeit wird in de Dreef ein Grundstück gekauft, das der neue Betriebszugang werden soll.

1945

Nach dem Krieg wird ins Zentrum von Essen, nämlich die Nieuwstraat 18 umgezogen und ein Jahr später wird auch Bruder Jules als Angestellter eingestellt.

1938

Aufgrund der vielen Aufträge werden die ersten Mitarbeiter eingestellt, darunter auch sein Bruder Jozef.

1934

Frans Theuns beginnt an der Heikant in Essen mit der Produktion von Eichenmöbeln mit handgefertigten Maschinen. Die Möbel werden auf Bestellung produziert und mit dem Hundewagen nach Hause geliefert.

Pure oak

Belgian product